Wie funktioniert eine holländische Auktion oder online Auktion als Rückwärtsauktion

Anwendungsgebiete der Auktionssoftware im holländischen Auktionsprinzip

  • Hollandauktion (Abwärtsversteigerung, Auktionen als holländisches Auktions Prinzip, holländische Auktion mit fallenden Preisen, oft auch als "Rückwärtsauktion" bezeichnet)

Was genau ist mit einer holländischen Auktion/ (falsch: Rückwärtsauktion) gemeint?

Es kommt auf den Typ der Auktion an.

Während bei der klassischen "englischen Auktion" der aufgerufene Preis mit der Zahl der angegebenen Gebote ansteigt ("AscendingBid-Auktion"), so sinkt der Preis bei der Kombination mit einer Auktion nach dem holländischen  Auktionsprinzip („DescendingBid-Auktion", Rückwärtsauktion) in zeitlich definierten Schritten. (Vergleich: bei einer Auftragsauktion im holländischen Prizip von einer "DescendingBid"-Auktion die Rede)

Bei der verbreitetesten Form der Holländischen Auktion nennt der Auktionator anfänglich einen hohen Preis, der fortlaufend in zeitlich definierten Schritten gesenkt wird. Die Auktion ist beendet, sobald ein Bieter den aktuellen, letztgenannten Preis durch einmalige Gebotsabgabe akzeptiert und dadurch durch sofortiges Ende der Auktion den Zuschlag erhält. Oft wird daraufhin im Anschluss ein Folgeartikel nach gleichem Prinzip gestartet.

Die Holländische Auktion erlaubt Preisofferten offen abzugeben. Das Verfahren wird beispielsweise bei der Versteigerung von Frischblumen in Holland angewendet. Es eignet sich vorzugsweise für den gewerblichen Bereich mit einer größeren Anzahl zeitgleicher Interessenten.

Die "Holland Auktion" ist nun bereits in der Auktion:NG Basisversion integriert. Ggfls. sind jedoch je nach Umsetzungswunsch weitere Programmierungsarbeiten erforderlich.

 

Weitere Informationen zum holländischen Auktionsprinzip:

http://de.wikipedia.org/wiki/Holl%C3%A4ndische_Auktion